Einladung zur Abendveranstaltung „Der Einsatz agiler Methoden: Erfolgreiches Vorgehen in Projektmanagement, Produktentwicklung und Teamorganisation“

Thema: Der Einsatz agiler Methoden: Erfolgreiches Vorgehen in Projektmanagement, Produktentwicklung und Teamorganisation
Referenten: Georg Nauerz
Termin: Mittwoch, 08.03.2017, 18:30 Uhr – 20:00 Uhr
Durchführung: Vortrag in Deutsch
Veranstaltungsort: Fraunhofer IESE, Fraunhofer-Platz 1, Kaiserslautern, Raum Z03.07 (Weiterbildung)
Anmeldung: Um Anmeldung wird unter info@sti-ev.de gebeten.

Thema: Der Einsatz agiler Methoden: Erfolgreiches Vorgehen in Projektmanagement, Produktentwicklung und Teamorganisation
Referenten: Georg Nauerz – GNC Georg Nauerz Consulting GmbH

Georg Nauerz hat GNC vor 20 Jahren gegründet und in der Zwischenzeit einige weitere Unternehmen auf- und ausgebaut. Dabei war er schon immer agiler und digitaler unterwegs als viele Wettbewerber. Für ihn ist es wichtig, Prozesse ständig zu optimieren und dabei dem Team bestmögliche Voraussetzungen zu schaffen, um sich einbringen zu können.

Er besitzt Erfahrungen aus mehr als 100 Projekten aus unterschiedlichen Anwendungsgebieten und hat breite Kenntnisse in PRINCE2, SCRUM, Tools und Techniken in den Bereichen „Transition to Agile“, Team Collaboration, Remote Project Management und Innovationsprozesse. Er ist begeistert von der Digitalisierung und der agilen Transformation und will neben seinen eigenen Unternehmen und Startups auch anderen Unternehmen bei der Umsetzung helfen.

Die GNC Georg Nauerz Consulting GmbH wurde 1996 gegründet und hat sich inzwischen auf die Beratung von Unternehmen spezialisiert, die sich im Rahmen der Digitalisierung und durch die Nutzung agiler Methoden selbst zu einem agilen Unternehmen transformieren wollen.

Inhalt: Seit einiger Zeit ist zu beobachten, dass sich mehr und mehr Unternehmen aus unterschiedlichsten Branchen einer umfassenden agilen Transformation (transition to agile) unterziehen oder zumindest agile Methoden in einzelnen Unternehmensbereichen einsetzen. Agile Methoden wie SCRUM oder Design Thinking, die für lange Zeit fast nur in der Softwareentwicklung zu finden waren, werden zunehmend auch von Vertriebs- und Social-Media-Teams sowie Abteilungen für Produktentwicklung, z.B. im Maschinenbau, eingesetzt. Selbst in der Finanzwelt befinden sich Großbanken in der agilen Transformation.

Aber immer noch sind agile Methoden und Arbeitsweisen vielen Unternehmen, gerade aus dem Mittelstand, unbekannt. Sie operieren weiterhin in bekannten Organisationsmodellen und verschenken dadurch wertvolles Potenzial. Der Vortrag möchte hier den Blick für neue (technologische) Möglichkeiten öffnen. Zum einen geht er der Frage nach, wann und wie agile Methoden den klassischen Vorgehensmodellen überlegen sind und welchen Nutzen sie bringen. Zum anderen soll aber auch aufgezeigt werden, wann man bedenkenlos die „klassischen“ Methoden beibehalten kann.

Der Vortrag ist als Überblicksvortrag konzipiert und spricht unterschiedliche Zielgruppen an: Geschäftsführer, Projekt- und Teamleiter, Produktmanager, Unternehmensgründer und Softwareentwickler.

Termin: Mittwoch, 08.03.2017, 18:30 Uhr – 20:00 Uhr
Durchführung: Vortrag in Deutsch.
Veranstaltungsort: Fraunhofer IESE, Fraunhofer-Platz 1, Kaiserslautern, Raum Z03.07 (Weiterbildung)
Anfahrt: http://www.iese.fraunhofer.de/de/ueberuns/Ihr_Weg_zu_uns.html
Anmeldung: Um Anmeldung wird unter info@sti-ev.de gebeten.