BizDevOps – die integrierte Entwicklung von Geschäfts-, Software- und Infrastrukturarchitekturen

Thema: BizDevOps – die integrierte Entwicklung von Geschäfts-, Software- und Infrastrukturarchitekturen
Termin: im Rahmen der STI-Jahrestagung 2015
Referent: Prof. Dr. Gregor Engels ist Inhaber des Lehrstuhls für Datenbank- und Informationssysteme an der Universität Paderborn. Zudem ist er Vorstand der Technologietransfereinrichtung s-lab – Software Quality Lab und der gemeinsam mit der Firma Atos betriebenen Innovationswerkstatt C-LAB.

Er ist im Vorstand des regionalen IT-Netzwerks InnoZent OWL.

Er ist Teilprojektleiter im DFG-geförderten Sonderforschungsbereich 901 „On-the-Fly Computing“, in dem neuartige Methoden der Softwareentwicklung erforscht werden.

Er ist Sprecher des interdisziplinären NRW-Fortschrittskollegs zum Thema Arbeit 4.0.

Seine Forschungsschwerpunkte sind modellbasierte Softwareentwicklungsmethoden, Architekturmanagement sowie konstruktive und analytische Qualitätssicherungstechniken. Hierbei interessieren ihn insbesondere situationsbezogene Methoden, die ausgehend von den Geschäftsanforderungen passende Software- und Infrastrukturarchitekturen entwickeln.

Inhalt: Der Vortrag ergänzt die DevOps-Perspektive um die Business-Perspektive (Biz).  Er erläutert Herausforderungen und Lösungsansätze zur Kopplung von Geschäftsanforderungen (Biz) mit Entwicklungs- und Betriebsansätzen (DevOps) in einer anforderungsgerechten Softwareentwicklung.

Hierzu wird das 3P-Rahmenwerk vorgestellt, in dem die drei Aspekte People, Process und Product für jeden vertikalen Bereich sowie ihre horizontale Integration untersucht werden. Das Rahmenwerk ist angelehnt an existierende Architektur-Frameworks (z.B.
TOGAF) sowie zugehörige Entwicklungsmethoden (z.B. Quasar Enterprise).

Im Vortrag wird insbesondere diskutiert, wie eine verbesserte Kooperation von Fachabteilungen und IT-Entwicklungs- und Betriebsabteilungen erreicht werden kann. Hierzu gehört eine Diskussion, welche Aktivitäten im Umfeld von BizDevOps automatisierbar sind bzw. welche Aktivitäten in der Cloud bzw. durch die Crowd realisiert werden können.